WICHTIGE INFORMATION!!!

An dem diesjährigen Totensonntag (Sonntag, den 22.11.2020) werden auf sämtlichen Friedhöfen des EFBSO

keine Aktivitäten zum Totensonntag stattfinden.

 

Aufgrund der derzeitigen Situation der Coronapandemie und den einzuhaltenden Bestimmungen, wird der EFBSO

den Zutritt der Friedhöfe für Jedermann gewähren, aber bitte halten Sie sich an geltenden Hygienemaßnahmen,

die Sie weiter unten einsehen können.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis und das Sie Alle gesund bleiben.

 

Die Geschäftsführung des EFBSO

(13.11.2020 / Erik van Look)

 

 

 

EFBSO  /  evangelischer Friedhofsverband Berlin Süd-Ost

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Kanzlerin Merkel hat die Bevölkerung zu "Verzicht und Opfern" im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus aufgerufen. 

 

Aus diesem Grund weisen wir eindringlich auf folgende Verhaltensregeln hin:

·      Die Toiletten und die Kapelle sind geöffnet aber auf eigene Garfahr und eigener Hygienemaßnahmen zu benutzen.

·      Ein Mindestabstand im öffentlichen Raum von mindestens 1,50 m ist einzuhalten.

·      Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die sozialen Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren.

·      Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur weiteren Person, oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes gestattet.

Sargbestattungen und Urnenbeisetzungen werden weiterhin ausgeführt.

 
Die Bestatter übernehmen die Einlasskontrollen bzw. die Kontrolle der anwesenden Personen (Führen der Anwesenheitsliste sämtlicher Personen, diese Listen werden für die Dauer von vier Wochen aufgehoben und danach vernichtet).

Der Mindestabstand von 1,5 Metern innerhalb der Kapellen ist zwingend einzuhalten.

Eine Trauerfeier direkt an der Grabstätte mit dem einzuhaltenden Sicherheitsabstand ist möglich.


Sämtliche Blumen, Kränze oder Gebinde sind von den Angehörigen selber zu tragen und an der Grabstelle niederzulegen.
Nach der Senkung des Sarges werden sich alle Dienstleister und alle Mitarbeiter des EFBSO unverzüglich von der Grabstelle entfernen.

Bei Zuwiderhandlungen wird der EFBSO den Friedhof für die Öffentlichkeit komplett schließen.

 

Sämtliche Büros des EFBSO bleiben für Personen ohne einen bereits bestehenden Termin weiterhin verschlossen.
Bitte wenden Sie sich telefonisch, per E-Mail oder per Fax an die entsprechenden Büros, damit wir Ihnen auf diesem Weg zur Verfügung stehen können.
Die genauen Kontaktdaten finden Sie im unteren Bereich:

Bis auf weiteres ist es den Mitarbeitern des EFBSO untersagt, Bargeld entgegenzunehmen.

 

Bankverbindung:

Berliner-Sparkasse  /  DE63 1005 0000 0190 6898 62  /  BIC: BELADEBEXXX

 

Büro für den Bereich Mahlsdorf  /  Rahnsdorfer Straße 30, 12623 Berlin

Tel.: 030-5676062  / Fax.: 030- 56583883  /  E-Mail: mahlsdorf@efbso.de

 

Büro für den Bereich Karlshorst  /  Robert-Siewert-Straße 57/67, 10318 Berlin

Tel.: 030-5123083  /  Fax.: 030-50379968  / E-Mail: karlshorst@efbso.de  Internet: www.efbso.de 

 

Büro für den Bereich Mariendorf  /  Friedenstraße 12-14, 12107 Berlin

Tel.: 030-30363730  /  Fax.: 030-30363731 /  E-Mail: mariendorf@efbso.de